Georg-Büchner-Schule

Grundschule – Rüsselsheim – Dicker Busch

Willkommen in der Georg-Büchner-Schule

Corona-Schnelltest in der Schule


Infobrief vom 21.05.2021

Liebe Schulgemeinde der Georg-Büchner-Schule,

wir starten am Dienstag, dem 25.05.2021 wieder mit dem Präsenzunterricht im eingeschränkten Regelbetrieb.

Mit untenstehender Email hat uns der Kreis Groß-Gerau darüber informiert.

Es ist zu erwarten, dass die Inzidenz auch über das Pfingstwochenende stabil unter 100 bleiben wird.

Ich möchte Sie alle deshalb frühzeitig über den Schulbetrieb ab dem 25.05.2021 informieren, um diesen zeitnah planen zu können.


Stufe 2 – Präsenzunterricht im eingeschränkten Regelbetrieb

Für den Unterricht gelten folgende Regelung:

  • Präsenzunterricht laut Stundenplan unter Einhaltung der bekannten Hygienevorschriften.
  • Risikoschüler*innen erhalten das Angebot von Distanzunterricht.
  • Besuch der Schule nur mit negativem Bürgertest oder Selbsttest in der Schule.
  • generelle Maskenpflicht
  • Nutzung aller Schuleingangstüren
  • Wechselpausenmodell
  • Klassenunterricht in konstanter Lerngruppe
  • Verändertes Ganztagsangebot mit Wegfall von Arbeitsgemeinschaften
  • Beschränkung der Lehrkräfte pro Kohorte nach Vorgabe
  • Am Dienstag, dem 25.05.2021, beginnt der Unterricht um 8:00 Uhr.
  • Alle Lehrkräfte erwarten die Kinder an ihren bekannten Aufstellplätzen auf dem Schulhof.
  • Sie gehen gemeinsam über die geöffneten Seiteneingänge ins Schulgebäude.
  • Dann erfolgt der Selbsttest (zweimal wöchentlich) in den Klassen.
  • Die Frühbetreuung findet weiterhin statt.
  • Für Fragen zur Betreuung am Nachmittag kontaktieren Sie bitte Frau Behrens, die Teamleitung
  • Nähere Informationen zum Unterricht erfolgen über die Lehrkräfte.

Das Betreten des Schulgeländes für Eltern ist nur nach vorheriger telefonischer Terminvergabe möglich.

Ich wünsche uns alle einen guten und gesunden Start in den Präsenzunterricht.

Weiterhin informiere ich Sie zeitnah über alle aktuellen Meldungen.

Mit besten Grüßen

Dagmar Schneberger- Splitt

Schulleiterin der Georg-Büchner-Schule


Zu Ihrer Kenntnis die Email vom Kreis Groß-Gerau:

Sehr geehrte Schulleitungen,

beigefügt erhalten Sie eine Information vom Kreis Groß-Gerau auch zu Ihrer Kenntnis,

„wir möchten Sie über die Auswirkungen der Bundesnotbremse auf den Schulunterricht im Kreis Groß-Gerau informieren.

 Nach 5 Werktagen mit einer 7-Tage-Inzidenz unter 100 gilt für die Schulen am übernächsten Werktag für die Jahrgangsstufen 1-6, sowie für die Abschlussjahrgänge Präsenzunterricht und für die Jahrgangsstufen 7-11 Wechselunterricht. Sollten die Werte sich bis einschließlich Samstag durchgehend unter 100 befinden, startet am Dienstag die oben genannten Regelungen. Nach der vorsichtigen Einschätzung des Gesundheitsamts ist ein dauerhafter Wert unter 100 für die nächsten Tage wahrscheinlich. Wir haben Donnerstagabend Kenntnis über den Inzidenzwert von Freitag und werden Sie Donnerstagabend final informieren. So können Sie am Freitag Ihre Schulgemeinden unterrichten und die Zeit bis dorthin zur (vorsichtigen) Vorbereitung nutzen. Ein schädlicher Ausschlag der Inzidenz am Samstag wäre dann nicht mehr zu erwarten.“​

Georg – Büchner– Schule, Mecklenburgerstr. 5,  65428 Rüsselsheim am Main, Tel. 06142 / 550750   Fax. 06142 / 5507515 poststelle@gbs.ruesselsheim.schulverwaltung.hessen.de



Mehrsprachige Corona-Hotline

KREIS GROSS-GERAU – Die Kreisverwaltung Groß-Gerau richtet ab Montag, 7. Dezember 2020, eine mehrsprachige Corona-Hotline ein. Das neue Beratungsangebot richtet sich an alteingesessene und zugewanderte Menschen im Kreis Groß-Gerau und ergänzt das bisherige telefonische Beratungsangebot des Kreisgesundheitsamtes mit acht Sprachen. Die Themen rund um Corona sind komplex. Es entstehen viele Fragen bezüglich der aktuellen Situation und der sich immer wieder ändernden Regeln und Vorgaben. Mit der hessenweit ersten mehrsprachigen Corona-Hotline reagiert der Kreis Groß-Gerau auf den Mangel an fremdsprachigen direkten Beratungsangeboten in der Zeit der Corona-Pandemie. „Wir möchten Menschen in unserem Kreis, deren Muttersprache nicht Deutsch ist, mit diesem Angebot schnelle und unkomplizierte Hilfe anbieten“, erklärt Landrat Thomas Will.
Das multilinguale Team der Hotline wird vom Büro für Integration des Kreises koordiniert und bietet Beratung in folgenden acht Sprachen an: Arabisch, Englisch, Italienisch, Polnisch, Russisch, Serbokroatisch, Türkisch und Urdu. Jede Sprache hat eine eigene Telefondurchwahl. Die Hotline ist von Montag bis Freitag von 8 bis 16 Uhr zu erreichen.
Weitere Informationen zur mehrsprachigen Corona-Hotline finden sich auf www.kreisgg.de.


Scroll Up