Georg-Büchner-Schule

Grundschule – Rüsselsheim – Dicker Busch

Willkommen in der Georg-Büchner-Schule

Corona-Schnelltest in der Schule

Start in den Wechselunterricht ab Montag, dem 10.05.2021

7.05.2021

Liebe Eltern, liebes Kollegium der Georg-Büchner-Schule,

nun ist es wieder soweit und die Schule öffnet endlich. Das bedeutet für unsere Schüler*innen:

  • Unterricht weiterhin im Wechselmodell (Lerngruppe A und Lerngruppe B)
  • Testpflicht für alle Kinder zur Teilnahme am Unterricht in der Schule

Ab Montag, dem 10.05.2021 dürfen die Kinder wieder in geteilten Lerngruppen am Unterricht teilnehmen. Nach wie vor ist dies aber nur möglich, wenn der Nachweis über ein negatives Testergebnis erbracht werden kann.

Sie haben dazu folgende Möglichkeiten:

1. Selbsttest in der Schule:

Jedes Kind kann sich zweimal in der der Woche kostenlos in der Schule testen. Die Tests werden von den Kindern selbst durchgeführt. Die Kinder werden bei der Handhabung durch die Lehrkräfte unterstützt. Die Einwilligungserklärung finden sie weiter unten auf dieser Seite.

2. Bürgertest an einer der Teststellen außerhalb der Schule:

Auch diese Tests sind kostenlos. Das negative Testergebnis darf nicht älter als 72 Stunden sein. Ein zuhause durchgeführter Selbsttest reicht als Nachweis nicht aus.

3. Distanzunterricht:

Sollten Sie von den Selbsttestangeboten keinen Gebrauch machen, dann wird Ihr Kind im Distanzunterricht beschult. Ihr Kind verbringt in diesem Fall die Lernzeit zuhause und erhält von der Schule geeignete Aufgabenstellungen.

Wir starten am Montag mit der Lerngruppe B. Weiterhin wird die Notbetreuung für die angemeldeten Kinder angeboten.

Am Donnerstag, dem 13.05.2021 und am Freitag, dem 14.05.2021 haben die Kinder keine Schule.

Mit besten Grüßen

Dagmar Schneberger-Splitt

Schulleiterin der Georg-Büchner-Schule



Mehrsprachige Corona-Hotline

KREIS GROSS-GERAU – Die Kreisverwaltung Groß-Gerau richtet ab Montag, 7. Dezember 2020, eine mehrsprachige Corona-Hotline ein. Das neue Beratungsangebot richtet sich an alteingesessene und zugewanderte Menschen im Kreis Groß-Gerau und ergänzt das bisherige telefonische Beratungsangebot des Kreisgesundheitsamtes mit acht Sprachen. Die Themen rund um Corona sind komplex. Es entstehen viele Fragen bezüglich der aktuellen Situation und der sich immer wieder ändernden Regeln und Vorgaben. Mit der hessenweit ersten mehrsprachigen Corona-Hotline reagiert der Kreis Groß-Gerau auf den Mangel an fremdsprachigen direkten Beratungsangeboten in der Zeit der Corona-Pandemie. „Wir möchten Menschen in unserem Kreis, deren Muttersprache nicht Deutsch ist, mit diesem Angebot schnelle und unkomplizierte Hilfe anbieten“, erklärt Landrat Thomas Will.
Das multilinguale Team der Hotline wird vom Büro für Integration des Kreises koordiniert und bietet Beratung in folgenden acht Sprachen an: Arabisch, Englisch, Italienisch, Polnisch, Russisch, Serbokroatisch, Türkisch und Urdu. Jede Sprache hat eine eigene Telefondurchwahl. Die Hotline ist von Montag bis Freitag von 8 bis 16 Uhr zu erreichen.
Weitere Informationen zur mehrsprachigen Corona-Hotline finden sich auf www.kreisgg.de.


Scroll Up